Vertrauen zurückgewinnen. Der Endspurt läuft.

Nach der Erfahrung, die Nassau in den letzten Jahren machen musste, tritt Manuel Liguori an, um Vertrauen in die Nassauer Stadtpolitik zurückzugewinnen. Die Bürger erkennen das in hohem Maße an. Sie suchen das Gespräch, teilen ihm offen ihre Meinung mit, sprechen ihm Mut zu. Es ist Zusammenhalt und eine gute Stimmung in der Stadt zu spüren. So ging am Infostand heute Morgen kaum einer der Kunden und Gäste in der Stadt ohne freundlichen Gruß oder ein aufmunterndes Wort vorüber. Der Wunsch der Nassauer wird sichtbar: Das Miteinander und nicht das Gegeneinander muss die nächsten fünf Jahre bestimmen.

Manuel Liguori freut sich über den Besuch der frisch gewählten Ortsbürgermeisterin von Dausenau, Michelle Wittler, an seinem Infostand. Nassau und Dausenau sind gute Nachbarn. Michelle wünschte Manuel viel Erfolg in der Stichwahl.

Manuel Liguori weiß: Das Rennen wird hart! Er freut sich daher über jede Unterstützung. Aus der Nachbargemeinde Dausenau war die frisch gewählte Ortsbürgermeisterin Michelle Wittler gekommen. Schön, denn Dausenau und Nassau haben einiges an Gemeinsamkeiten. Und gute Nachbarschaft ist immer wichtig. Ein großer Rückhalt für Liguori ist auch sein starkes Team, dass die Nassauer in den Stadtrat gewählt haben.

Durch eigene Kraft ins Amt kommen, nicht durch andere. Manuel Liguori ist vor allem für den Rückhalt in der Bevölkerung und die große Unterstützung durch sein Team sehr dankbar.

Aber vor allen Dingen muss Liguori selbst überzeugen, um das Amt als Stadtbürgermeister zum Wohle der Stadt auszuüben. „Ich will aus eigener Kraft ins Amt kommen“, ist sein Anspruch auf den letzten Metern vor der Stichwahl. Seinen Willen und den Appell an die Nassauer, ihn zu wählen, macht Manuel Liguori mit einem Plakat zur Stichwahl am 16. Juni noch einmal deutlich.